Kopfgrafik

Mein Blog

Für Sie gefunden:

 

Dienstag, den 12.09.2017

Foodporn macht schlank

Endlich haben wir eine gute Entschuldigung dafür, jedes Essen erstmal zu fotografieren und auf facebook oder instagram zu teilen, bevor wir das Besteck in die Hand nehmen. Denn wer Fotos von seinem appetitlich engerichtetem Teller macht, isst langsamer und genußvoller - und dadurch ingesamt weniger. Das ist das Ergebnis einer Studie der University of Southern California in Los Angeles.

 

 

Donnerstag, den 02.06.2016

Probiotika

Die regelmäßige Aufnahme von Probiotika hat richtig positiven Einfluß auf die Darmbakterien, bei Vorliegen einer Erkrankung, wie Reizdarmsyndrom, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa:

Wissenschaftliche Belege gibt es für:

- Lactobacillus casei Shirota ( Yakult) bei Obstipation und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

- Lactobacillus johnsonii La1 (LC1): während und nach Antibiotikatherapie

- Lactobacillus casei  defensis ( Actimel ): Infektionen bei Kindern

- Bifidobacterium animalis ( Activia ): Obstipation

Bibidobacterium lactis ( Beba ): Windeldermatitis

 

 

Freitag, der 13.02,2015

Kalorienfreier Genuss 


Wahrhaft kalorienfreier Genuss sind diese 4 Filme:

1. Julie und Julia mit Meryl Streep und Julie Powell

2. Babettes Fest, ein Film von 1987

3. Zimt und Koriander, ein griechischer Film von 2003

und 4. Die Köchin und der Papst, ein franz. Spielfilm

alle 4 sind köstlich!

 

 

Dienstag, den 10.02.2015

Grüne Smoothies


Blattgemüse als gesunder Trunk?

Grüne Smoothies sind der neue Trend bei den Gesundheitsbewussten. Sie liefern alle wertvollen Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Damit wird es möglich wichtige Nährstoffe aufzunehmen, auch wenn man kein Fan von Grünzeug ist.

Unabhängig von der Vielfalt der grünen Zutaten, gemeinsam ist Ihnen allen der einzigartige Gehalt an Chlorophyll, dem grünen Blattfarbstoff. Dieser fördert die Blutbildung, hat krebsvorbeugende und antibakterielle Wirkungen. Außerdem wehrt er freie Radikale ab, und verleiht einen guten Körpergeruch. Ein Powermix von Nährstoffen!

Wie Sie diese grünen Smoothies lesen Sie hier: 

Kombinieren Sie: Grünes Blattgemüse, wie Grünkohl, Kohlrabigrün, Kopfsalat, Löwenzahnblätter, Mangold,

Pak Choi, Petersilie, Rübengrün, Rucola, Spinat, Feldsalat, oder jegliches andere, ca. 2 Handvoll

mit

Obst, wie Bananen, Äpfel, Beerenfrüchte, Birnen, Apfelsinen, Mango, Papaya, Melone, Zitrone oder jegliches andere gefroren oder getrocknet, ca. 1 Handvoll

mit

Wasser, Kokoswasser, Buttermilch, Saft, Haferdrink, Kombuchatee, Sojadrink, Reisdrink,etc., ca. 200 ml

mit

Nüssen / Samen oder Kernen, wie Chiasamen, Walnüsse, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Mandeln, Macadamia, hochwertigem Öl ( Leinöl, Nussöle, Hanföl, Kokosöl etc. ) etc., ca. 1 EL

mit

( um den Nährwert zu erhöhen ) dem Superfood / Energiebooster, wie Acaipalme, Brennnessel, Camu Camu, Gerstengraspulver oder Weizengraspulver, Gojibeeren, Inkabeeren, Kakao, Macapulver, Algen, Spirulina, Hanfsamen, ca. 1TL / EL

mit

nährstoffreichen Geschmackszusätzen, wie Ingwer, Kardamom, Kräuter, Kurkuma, Safran, Vanille, Zimt, 1 Prise nach Geschmack

Köstlich: am besten sofort und frisch genießen!!

 

 

Montag, den 29.09.2014

Vortrag:   Lebensmittelunverträglichkeiten / - intoleranzen

 Blähungen nach einem Sahnequark oder Durchfall nach einem Apfel? Kopfschmerzen nach Rotwein oder Bauchschmerzen nach einen normalen Brötchen? Hinter diesen Beschwerden können Lebensmittelunverträglichkeiten stecken, vor allem, wenn die immer wieder auftauchen.Die Zahl der betroffenen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen mit Unverträglichkeiten gegenüber Lactose, Fructose, Gluten und Histamin nimmt immer weiter zu.Diesen Krankheitsbildern gemeinsam ist, dass sie individuell sehr unterschiedlich sein können und als Unterschied zu einer echten Lebensmittelallergie sind diese dosisabhängig und das Immunsystem ist nicht beteiligt.

Wurde bei Ihnen eine solche Unverträglichkeit bereits diagnostiziert oder vermuten Sie eine?

 Dann sind Sie herzlich willkommen!

am 07.10.2014 um 19.00 Uhr zum Vortrag      

Therapie bei Laktoseintoleranz und Fructosemalabsorption   

am 11.11.2014 um 19.00 Uhr  zum Vortrag 

Therapie bei Histaminunverträglichkeit und Glutensensitivität 

Im Gesundheitshaus, Petersilienstr.2, 26441 Jever

Die beiden Veranstaltungen sind kostenlos und ohne vorherige Anmeldung.

 

 

Sonntag, den 07.09.2014

Lebensmittelinformationsverordnung ( LMIV ) löst am 13.12.2014 die Lebensmittelkennzeichnungsverordnung ( LMKV ) ab


Hier kurz zusammengefasst:

Was bleibt? Die Allergenkennzeichnung bei verpackter Ware und die Allergenliste

Was ändert sich? Bei den verpackten Lebensmitteln:besser erkennbare und leichter identifizierbare Allergieauslöser;verpackte Lebensmittel, die kein Zutatenverzeichnis brauchen, müssen Allergene trotzdem auf der Verpackung nennen; eine bessere Lesbarkeit der Zutatenlisten; wenn mit Symbolen gekennzeichnet wird, muss schriftlich eine Erläuterung folgen; bei loser Ware ( bedeutenste Neuerung ) müssen alle Zutaten gekennzeichnet werden. Alle EU Staaten können selber festlegen wie sie die unverpackte Ware kennzeichnen, erscheinen muss jedoch Name, Allergeninformation,  Füllmenge, Zutaten und das Mindesthaltbarkeitsdatum 

Was bleibt offen / wird nicht geregelt? Unbeabsichtigtes Allergenvorkommen (Spurenkennzeichnung ); bei Einzelverpackungen aus Großgebinden gibt es kein eigenes Zutatenverzeichnis; kein verpflichtender Hinweis auf Rezepturveränderungen

 

 

Sonntag, den 03.08.2014

"Darm mit Charme" von Giulia Enders


Unser Darm ist ein fabelhaftes Wesen voller Sensibilität, Verantwortung und Leistungsbereitschaft. Wenn man ihn gut behandelt, bedankt er sich dafür......Giulia Enders beschreibt in ihrem Buch super schön, wie der Magen - , Darmtrakt funktioniert, wie sich manche Reaktionen erklären lassen und wie wir selbst Einfluss üben können:

z.B. fand ich interessant zu lesen, dass eine lange unentdeckte Fructosemalabsorption zu depressiven Verstimmungen führen kann, weil durch den geringen Transport von Fructose auch wenig Tryptophan ins Blut gelangt, was aber die Ausgangssubstanz für Serotonin ist. Serotonin ist ja bekanntlich das "Glückshormon" und mitverantwortlich für gute Laune.

Außerdem sorgt Serotonin für ein zufriedenes Sattgefühl, was jedoch dann nicht entsteht........ und denken Sie daran, dass Fructose mittlerweile in unendlich vielen Fertigprodukten enthalten ist ( z.B. Fertigdressings für Salat als Fructose - Glucose - sirup ). 

Fragen Sie sich auch, warum Sie nach einem reichhaltigem Essen, immer noch Lust auf eine kleine Süßigkeit haben? Giulia Enders erklärt das mit dem noch niedrigen Blutzuckerspiegel nach dem Essen: In einer reichhaltigen Mahlzeit haben wir i.d.R. auch Eiweiß - und Fettkomponenten, die den Zuckereinstrom ins Blut behindern und damit nicht so schnell verfügbar machen. Also ruft unser Körper noch nach einer Extraportion, damit wir schnell wieder konzentriert weitermachen können.

Ich finde, man liest dieses Buch, wie einen Roman,...richtig gut!

 

 

Freitag, den 23.05.2014

"Obst - und Gemüsewaschmittel" um Keime ( auch multiresistente ) zu reduzieren

Ganz aktuell: „Gefährliche Keime in Wurst“, „ Resistente Keime in Masthähnchen“, „Keimbelastung auch auf Obst –und Gemüse“,….

Multiresistente Keime in Jedermanns Ohr! Das besondere: sie unterscheiden sich von den Gewöhnlichen durch eine erweiterte Resistenz ( Widerstandsfähigkeit ) gegenüber gebräuchlichen Antibiotika. Das bedeutet, dass im Falle einer Infektion die Therapie erschwert sein könnte. Viele Antibiotika sind einfach unwirksam zur Bekämpfung der multiresistenten Keime geworden.Und damit die Belastung mit diesen Keimen nicht zu Lasten der gesunden Ernährung geht, hier ein paar Tipps:

  1. Sorgsame Händehygiene vor allen Tätigkeiten mit Lebensmitteln und regelmäßig die Handtücher wechseln
  2. Getrennte Aufbewahrung und Verarbeitung von Fleisch, Geflügel und Fisch von anderen  Lebensmitteln: Jedem sein eigenes Brett!
  3. Händewaschen nach jedem Zubereitungsschritt bei Fleisch, bis in den Kern durcherhitzen, die meisten Keime werden nach 10 Minuten bei 70 °C abgetötet.
  4. Fleisch und Gemüse mit unterschiedlichen Messern verarbeiten
  5. Reinigung der Arbeitsfläche und Material
  6. Obst, Gemüse und Salate gut waschen: Stellen Sie sich ihr eigenes Obst –und Gemüsewaschmittel her, sie brauchen nur: 1 EL (Esslöffel) weißen Essig,1 EL Zitronensaft ,  1 Tasse Wasser und eine Sprühflasche.                   Jegliches Obst und Gemüse damit besprühen, kurz einwirken lassen und wieder abspülen.                                       Auch Gemüsebürsten leisten einen guten Beitrag! So können Sie den hohen Ansprüchen für eine gesunde Ernährung mit viel frischem Obst, Gemüse und fettarmen Fleisch weiterhin gerecht werden.

 

 

Freitag, den 21.03.2014

"Heute ist mein bester Tag" von Arthur Lassen


...das Leben ist einmalig, nutze die Zeit voller Freude und Begeisterung.....Ärger verbraucht unnötige Energien.....öffne Dein Herz und freue dich über die vielen schönen Erlebnisse, die Du heute haben darfst.....!!!! 

Arthur Lassen ist der Autor dieses wunderschönen Buches, mit dem er zur Motivation und richtigen inneren Haltung anregen möchte. Lebensfreude, Gelassenheit, Gesundheit, Glück und Erfolg durch positives Denken, Planen und Handeln erreichen und in ein neues Leben starten!

Für jeden einzelnen Tag im Jahr, hat er einen "Leitspruch", der immer wieder motiviert und daran erinnert, dass nur ich selbst für mein Glück verantwortlich bin: schauen Sie in den Spiegel, dann sehen Sie den Menschen, der SIE glücklich macht!!!

Das hilft auch ungemein beim Abnehmen, einer Ernährungsumstellung wegen einer Erkrankung oder sich mehr zu Bewegen. Ich kann es nur empfehlen.

 

 

Sonntag, den 23.02.2014

Süßstoff Aspartam ist laut EFSA in den derzeitigen Angebotsmengen sicher!

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat nach Auswertung sämtlicher vorliegender wissenschaftlicher Studien zu Aspartam den Schluss gezogen, dass die derzeitige zulässige Aufnahmemenge von 40 mg /kg KG /Tag die Bevölkerung ausreichend schützt! Das potentielle Risiko, was häufig gegen diesen Süßstoff genannt wird: DNA - Schädigung und Krebsentstehung, konnte ausgeschlossen werden. 

Quelle: Euopäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), Pressemeldung vom 10.12.2013

....und übrigens: dass Süßstoffe nachteilige Effekte auf den Insulinhaushalt haben und so das Hungergefühl steigern und zu Übergewicht führen, dazu gibt es aus Sicht der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) keine belastbaren Untersuchungen.

 

 

Sonntag, den 16.02.2014

Die aid - Ernährungspyramide als interaktive APP!!

Die Ernährungspyramide des aid - infodienstes wird mobil. Ab sofort gibt es die Pyramide als APP für Smartphones.

Mit "was ich esse" ( so der Name der APP ) können Sie festhalten was und wieviel Sie gegessen haben, sich an das Gemüse essen oder Trinken erinnern lassen, etc.. Alle gegessenen Lebensmittel werden sofort in die Pyramide einsortiert und Sie erhalten schnell einen Überblick über Ihre Tagesbilanz.